Inhalation & Erkältungsbad – die besten Ätherischen Öle gegen Erkältung

Winterzeit ist Erkältungszeit, triefende Nasen überall. Der Griff zur Tablette und schwups, die Erkältung ist besiegt. Bei Erkältungen können aber auch ätherische Öle wunderbare Dienste leisten. Viele der ätherische Öle haben antibakterielle und antivirale Eigenschaften und können so den Erregern der Erkältung und/oder Grippe wirksam Einhalt gebieten. Davon abgesehen stärken sie die  Immunabwehr und den ganzen Organismus. Manche haben schleimlösende und auswurffördernde Wirkung und unterstützen uns bei Husten, Bronchitis und Schnupfen.

Diese Ätherischen Öle kannst du bei Erwachsenen verwenden um der Erkältung zu Leibe zu rücken:

Ätherische Öle Erkältung Anwendung Grippe Inhalation Erkältungsbad

  • Eukalyptus globulus
  • Eucalyptus radiata
  • Cajeput
  • Teebaum
  • Pfefferminze
  • Thymian CT thymol
  • Thymian CT linalool
  • Salbei
  • Rosmarin CT cineol
  • Fichtennadel
  • Weißtanne
  • Zitronenöl
  • Orangenöl
  • Latschenkiefer

Hier drei Besipiele wie du die ätherischen öle ganz praktisch anwenden kannst:

  • Aromalampe
  • Dampfinhalation
  • Erkältungsbad

Aromalampe zur Raumbeduftung

Verwende für ca. 2 Quadratmedeter Raumgröße einen Tropfen ätherisches Öl. Wichtig ist, dass du die Lampe nicht in Dauerbetrieb nimmst, am Besten intervallweise den Raum beduften.

Natürlich kannst du auch ein Raumspray entsprechend verwenden, diese sind super praktisch, einfach anzuwenden und mobil auch z.B. in Hotelzimmern oder sonstigen Räumen einsetzbar.  Wie das geht, ganz einfach:

  • 100 ml Wodka oder auch Hydrolat oder beides gemsicht
  • 30 – 40 Tropfen Ätherische Öle
  • Flasche mit Sprühaufsatz

Vor Gebrauch immer gut schütteln, damit sich die Öle mit dem Wodka und/oder Hydrolat gut durchmischen.

Hier noch eine Mischung dazu:

  • 15 Tr. Zitronenöl
  • 5 Tr. Thymian CT thymol (CT linalool für Kinder)
  • 10 Tropfen Latschenkiefer
  • 10 Tropfen Balsamtanne

 

Dampfinhalation

Ätherische Öle Erkältung Anwendung Grippe Inhalation Erkältungsbad

Nimm  zur Dampfinhalation antiseptische und schleimlösende Ätherische Öle. Und so gehst du vor:

  1. Nimm eine Schüssel mit heißem Wasser und gib einen Tropfen ätherisches Öl hinein
  2. Kopf über die Schüssel halten und mit einem Handtuch bedecken.
  3. Die Inhalation bei geschlossenenen Augen einige Minuten genießen

Passende Öle:
Rosmarin CT Cineol, Latschenkiefer, Eucalyptus globulus oder radiata, Thymian CT thymol, Pfefferminze, Cajeput, Salbei, Fichtennadeln, Zitrusöle.

 

Erkältungsbad

Ein warmes Bad entfaltet unterschiedliche Effekte im Körper: Durch die Wärme nimmt unter anderem die Durchblutung in Haut und Muskeln zu. Gleichzeitig entspannt sich die glatte Muskulatur. Verwende entspannende ätherische Öle mit immunstärkenden Ölen und Öle, welche das Durchatmen erleichtern. Nimm maximal 10 Tropfen ätherisches Öl für ein Vollbad, das nicht zu heiß (37 – 38°C) sein sollte. Dauer maximal 15 Minuten.

Nimm einen Emulgator (Salz, Honig, Sahne, …) damit sich die ätherischen Öle mit dem Wasser verbinden und nicht oben auf schwimmen im Badewasser.

Z.B. 2 Esslöffel Meersalz und ca. 8 Tropfen ätherisches Öl in as Wasser geben. Bitte verwende hier keine Zitrusöle, da diese die Hautdurchblutung bei heißem Wasser sehr stark anrgen, was bei manchen zu Rötungen der haut führt. Diese verschwindet zwar wieder, aber ein leichtes Brennen wird zu spüren sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.