18-fache-Form des Taiji-Qigong 18 Bewegungen

18-fache-Form des Taiji-Qigong 18 Bewegungen

Die Bewegungen des Taiji-Qigong sind eine moderne Übungsreihe, die 1982 vonProf. Lin Housheng und He Wei Chi an der Universität für TCM in Shanghai entwickelt wurde. Sie beinhaltet Elemente aus Qigong und Taijiquan, ist leicht erlernbar, ( also ein guter Einstieg sowohl für bewegtes Qigong als auch für Taijiquan), sehr populär und in den Übungswirkungen gut belegt.
Qi gong 18 fache Form Taijigong 18 Bewegungen Passau Freuyng Bayerischer Wald Wegscheid Waldkirchen
Sie können die Bewegungen dieser Folge als komplette Form üben und dabei jede Übung 6 x oder auch öfter wiederholen.
Sie können auch einzelne Übungen auswählen, dabei sollten aber Übung 1 und 18 den Rahmen bilden.

Grundbewegung jeder Übung ist das Steigen und Sinken

  •  im ”Bewegten Stehen” *
  •  in der Lenkung der Aufmerksamkeit.

Dazu kommen die Bewegungsprinzipien Öffnen und Schließen, Verlagern und Drehen.

Die 18 Übungen Taiji-Qigong:
  1.  Das Qi wecken
  2. Die Brust öffnen und weitherzig sein
  3. Den Regenbogen schwingen
  4. Die Wolken teilen
  5. Die Affen abwehren
  6. Rudern auf dem See
  7. Einen Ball vor die Schulter tragen
  8. Den Körper drehen und den Mond anschauen
  9. Die Taille drehen und mit der Hand stoßen
  10. Die Wolkenhände
  11. Sich zum Meer neigen und den Himmel anschauen
  12. Wasser schieben, um der Welle zu helfen
  13. Die Flügel öffnen
  14. Im Reitersitz mit der Faust stoßen
  15. Wie eine Wildgans fliegen
  16. Den großen Reifen drehen
  17. Den Ball prellen wie ein Kind
  18. Das Qi in den Körper füllen

Qi gong 18 fache Form Taijigong 18 Bewegungen Passau Freuyng Bayerischer Wald Wegscheid Waldkirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.